Obst und Gemüse Hitze erschwert Kartoffelernte

Das anhaltend heiße Wetter erschwert die Kartoffelernte in Niedersachsen. Wie das Landvolk Niedersachsen heute mitteilte, würden die Landwirte die noch nicht lagerfähigen Frühkartoffeln dementsprechend am frühen Morgen oder abends ernten.

Donnerstag, 11. August 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Hitze erschwert Kartoffelernte
Bildquelle: Getty Images

Weiter hieß es, dass etliche Kartoffelpflanzen aufgrund der Hitze bereits im Juli und August und damit früher als geplant reif geworden waren. Ende August bis Anfang September soll allerdings erst die Haupternte beginnen.

Die teure und aufwändige Bewässerung in diesem Jahr habe dafür gesorgt, dass viele Landwirte ihre zustehenden Wasserkontingente nun aufgebraucht hätten, hieß es. Aufgrund des trockenen Wetters sei jedoch die Gefahr von Fäulniskrankheiten geringer ausgefallen und die Qualität der Erdäpfel entsprechend gut.

Mit der steigenden Nachfrage nach Biokartoffeln in den letzten Jahren hätten viele und insbesondere jüngere Landwirte bei Hofübernahme, ihren Betrieb danach umgestellt, berichtete das Landvolk. Die Verbraucherpreise für Kartoffeln seien wie bei vielen anderen Lebensmitteln zuletzt deutlich gestiegen. Nach den Zahlen des Landesamtes für Statistik seien die Kartoffelpreise im Juli diesen Jahres verglichen mit Juli 2021 um rund 9,2 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Juni diesen Jahres legten die Preise um rund 3,5 Prozent zu.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten