Anzeige

Followfood Mit Rekordumsatz

Lebensmittel Praxis | 20. Mai 2020

Bildquelle: Winfried Heinze

Followfood erzielte 2019 über 60 Millionen Euro Jahresumsatz - ein Plus von 20 Prozent. Im ersten Quartal 2020 konnte das Unternehmen vom Bodensee erneut um 40 Prozent wachsen. „Der Trend zu nachhaltigem und ethischen Konsum scheint sich in der Krise sogar zu verstärken“, kommentiert Jürg Knoll (Foto), Geschäftsführer bei Followfood.

Anzeige

Mit über 60 Millionen Euro erwirtschaftete Followfood 2019 nach eigenen Angaben das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Das EBIT lag bei etwas mehr als 2 Mio. Euro.

Mit den beiden Marken Followfish (Nachhaltiger TK-Fisch plus Konserve) sowie Followfood (Biopizzen, vegane TK-Gerichte, Bioeis) erzielte das Unternehmen 2019 einen Zuwachs von 24 Prozent sowohl im LEH als auch im Bio-Fachhandel. Im TK-Fischsegment legte Followfish rund 17 Prozent (Quelle: IRI Jan-Dez2019, LEH > 200qm) im hochwertigen LEH zu und wuchs damit dreimal so stark wie der Gesamtmarkt (5 Prozent: Quelle IRI). Im Bio-Fachhandel sicherte sich Followfish aufgrund starken Wachstums die Marktführerschaft mit 45 Prozent (Quelle: Biovista Jan-Dez2019).

Das neue Jahr begann bereits im Januar und Februar 2020 mit einem kräftigen Wachstum zwischen 20 Prozent und 30 Prozent. Im Lockdown-Monat März explodierte die Nachfrage – allen voran beim Konserventhunfisch – und führte zu einem Gesamtwachstum in Q1 2020 von 40 Prozent. Und das obwohl die Umsätze im Bereich Gemeinschaftsverpflegung wegfielen. Für Gesamtjahr prognostiziert das Unternehmen einen Umsatz von 70 Millionen Euro. Followfood wird Mitte des Jahres eine Bilanz nach Gemeinwohlökonomie vorlegen.