Agrarwirtschaft Kartoffelernte 2022 fällt schlecht aus

Trotz größerer Anbaufläche wird die Kartoffelernte in Deutschland dieses Jahr voraussichtlich kleiner ausfallen. Wie das Bundesagrarministerium nach vorläufigen Daten und ersten Auswertungen mitteilte, ist mit einer Menge von rund 10,3 Millionen Tonnen zu rechnen.

Donnerstag, 22. September 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Kartoffelernte 2022 fällt schlecht aus
Bildquelle: Getty Images

Das wären rund neun Prozent weniger als im Jahr zuvor und fünf Prozent weniger als im mehrjährigen Durchschnitt. Die überdurchschnittlich heißen und trockenen Sommermonate seien dafür verantwortlich. Während die Frühkartoffel-Ernte von Ende Mai bis Mitte August in vielen Regionen noch zufriedenstellend gewesen sei, hätten spätere Sorten und insbesondere die Ernte von nicht bewässerten Kartoffeln unter ununterbrochen hochsommerlichen Bedingungen gelitten.

Mit 266.800 Hektar war die Anbaufläche in diesem Jahr um 8000 Hektar ausgeweitet worden.

Dennoch wies das Ministerium darauf hin, dass das endgültige Ernteergebnis noch deutliche Abweichungen enthalten könne, da erst 44 Prozent von 700 Probeflächen zur Erhebung ausgewertet seien.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten