Laborfleisch PHW und Super Meat bündeln Kräfte

Die PHW-Gruppe, deutscher Marktführer für Geflügelfleisch, und das israelische Food-Tech-Unternehmen Super Meat wollen gemeinsam Fleisch aus Zellkulturen (Cultivated Meat), auf dem europäischen Markt etablieren.

Mittwoch, 23. März 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild PHW und Super Meat bündeln Kräfte

Die PHW-Gruppe ist bereits seit 2018 Gesellschafter von Super Meat. Beide Unternehmen werden gemeinsam an der EU-Zulassung, Verbraucherforschung und zukünftigen Vertriebsmöglichkeiten von Cultivated Meat arbeiten, heißt es in einer Pressemitteilung. Basis ist die Technologieplattform von Super Meat. Die Ausweitung der Partnerschaft ist ein weiterer Schritt der PHW-Gruppe, um alternative Wege der Proteinherstellung konsequent voranzutreiben.

„Wir fühlen uns geehrt, unsere langjährige Partnerschaft mit der PHW-Gruppe auszuweiten“, sagte der Vorstandsvorsitzende von Super Meat, Ido Savir. „Die PHW-Gruppe hat immer wieder ihr Engagement für die Förderung von Cultivated Meat unter Beweis gestellt. Die heute unterzeichnete Vereinbarung sowie der gemeinsame Aufbau einer nachhaltigen, regionalen und effizienten Wertschöpfungskette ist elementarer Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit der PHW-Gruppe geschmacklich überzeugende und sichere Lebensmittel in Europa mittelfristig einzuführen.“

Einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Beratungsunternehmens McKinsey & Company zufolge könnte die kultivierte Fleischindustrie bis zum Jahr 2030 bis zu 0,5 Prozent des weltweiten Fleischangebots ausmachen, was einem Markt von 25 Milliarden US-Dollar entspricht. 

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten