L‘Oréal Mit nachhaltiger Papiertube

Beauty-Konzern L‘Oréal hat gemeinsam mit dem Verpackungs-Hersteller Albéa eine kartonbasierte Kosmetiktube entwickelt. Bei der neuen Tube wird Plastik größtenteils durch ein biobasiertes und zertifiziertes papierähnliches Material ersetzt.

Mittwoch, 16. Oktober 2019 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Mit nachhaltiger Papiertube
Bildquelle: L'Oréal

L‘Oréal und Albéa arbeiten zusammen, um nachhaltige Verpackungslösungen zu entwickeln. Die innovative Kartontube werde in Kürze für die Marke Garnier eingesetzt, im zweiten Halbjahr 2020 sollen erste Hautpflegeprodukte darin auf den Markt kommen, kündigt der Kosmetikspezialist an. Der Nutzen für die Umwelt werde von der Herstellung bis zur Entsorgung bewertet.

„L‘Oréal hat sich dazu verpflichtet, bis Ende 2020 das ökologische oder soziale Profil aller Verpackungen zu verbessern. Diese innovative, alternative Lösung ist ein wichtiger Bestandteil der Verpackungsstrategie der Gruppe“, erklärt Philippe Thuvien, Vice President Packaging & Development von L‘Oréal.

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten