Anzeige

Wasgau Plus im Einzelhandel

Lebensmittel Praxis | 23. März 2018
Wasgau: Plus im Einzelhandel

Bildquelle: Wasgau

Im Jahr 2017 erzielte der Wasgau-Konzern in Pirmasens einen Umsatz von 544,5 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr (533,2 Millionen Euro). Im Großhandelsbereich blieben die Erlöse auf einem konstanten Niveau von 158 Millionen Euro (VJ 158 Millionen Euro). Das Segment Einzelhandel legte um 3,1 Prozent zu.

Anzeige

Hier stieg der Umsatz absolut um 11 Millionen Euro auf 386 Millionen Euro (VJ 375 Millionen Euro). In diesem Segment wird die Geschäftstätigkeit der Wasgau Metzgerei, -Bäckerei und der – Frischemärkte gegenüber dem Endverbraucher subsumiert. Im vergangenen Jahr blieb die Zahl der Einzelhandelsfilialen mit 75 Märkten konstant. Drei Standorte wurden geschlossen und drei neu eröffnet. Die Verkaufsfläche reduzierte sich dabei von 101.825 Quadratmeter auf 99.920 Quadratmeter. Gleichzeitig verbesserte sich die Netto-Umsatzleistung pro Quadratmeter um 5 Prozent auf 3.868 Euro.

Im Cash + Carry Umfeld wurde in einem wettbewerbsintensiven Segment ein Umsatzwachstum von 0,9 Prozent erzielt. Umsatzrückgänge mit Großkunden waren in einem Volumen von –2,0 Prozent zu verzeichnen.

Das EBIT in 2017 beläuft sich auf 10,8 Millionen Euro (VJ 13,1 Millionen Euro) und entspricht damit den Prognosen. Wesentlich beeinflusst wurde die EBIT-Entwicklung im Jahresverlauf durch die Umsatzentwicklung bei gleichzeitiger Verbesserung der Rohertragsmarge auf 34 Prozent in 2017. Gegenläufig wirkte die Erhöhung der Personalaufwandsquote von 18,4 Prozent im Vorjahr auf 19,1 Prozent . Der Konzernjahresüberschuss wurde mit 6,2 Millionen Euro (VJ 7,6 Millionen Euro) festgestellt.

Für das EBIT wird im Jahr 2018 ein Wert im Korridor von 6,5 bis 7,5 Millionen Euro angestrebt.