Metro AG Koch will Umsatzplus von 3 Prozent erreichen

Metro-Chef Olaf Koch (Foto) gibt sich gelassen angesichts des gefallenen Börsenkurses der Metro direkt nach der Aufspaltung des Unternehmens. „Eine Repositionierung ist kein Sprint“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“. Mittelfristig solle das Umsatzwachstum für das Lebensmittelgeschäft von 1 auf 3 Prozent gesteigert werden. Auch für Real und das Markthallen-Konzept sieht der Manager eine Zukunft.

Dienstag, 18. Juli 2017 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Koch will Umsatzplus von 3 Prozent erreichen
Bildquelle: Metro

Nach Ansicht von Koch deckt Real „einen wecken Flecken in der deutschen Handelslandschaft“ ab. „Die Verbraucher wollen die Vielfalt des Angebots, die es dort und sonst nirgendwo anders gibt, mit allein 40.000 verschiedenen Lebensmitteln“, sagte Koch dem Blatt. Er betonte, dass das Konzept der Markthalle Krefeld weiterentwickelt werde, auch online. „Wir können uns vorstellen, etwa 50 Märkte so wie in Krefeld umzubauen“, zitiert ihn die Zeitung weiter. In Kürze werde in Braunschweig mit dem nächsten Umbau begonnen.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten