Obst und Gemüse Außerordentliche Apfelernte erwartet

In diesem Jahr rechnen Deutschlands Obstbaubetriebe mit einer überdurchschnittlich guten Apfelernte. Nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes erwarteten die Erzeuger eine Menge von rund 1,051 Millionen Tonnen.

Freitag, 19. August 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Außerordentliche Apfelernte erwartet
Bildquelle: Marc Gaillet

Dies würde einen Anstieg von rund 46.000 Tonnen, also 4,6 Prozent mehr als im Vorjahr bedeuten. Im Vergleich zum zehnjährigen Durchschnitt entstünde dabei sogar eine rund 80.000 Tonnen schwerere Ernte. Die Wiesbadener Behörde erklärte, dass witterungsbedingt bisher wenig Krankheits- und Schädlingsbefall festgestellt worden sei und die Apfelbäume entsprechend viele Früchte in diesem Jahr tragen würden. Äpfeln werden in Deutschland auf einer Fläche von knapp 34.000 Hektar angebaut. Mehr als zwei Drittel aller Äpfel in Deutschland werden in Gebieten am Bodensee in Baden-Württemberg, in Niedersachsen (Altes Land) und in Sachsen geerntet.  

Auch die Pflaumen- und Zwetschenernte wird in diesem Jahr besser ausfallen als im schwachen Vorjahr. Allerdings soll diese mit einer erwarteten Menge von 42 000 Tonnen und damit 6,4 Prozent mehr als im Vorjahr, unter dem Zehnjahresdurchschnitt liegen. Grund dafür seien ungünstige Witterungsbedingungen wie Spätfröste, Trockenheit, Hitzestress und Hagel.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten