Bio-Lebensmittel Allos steigert Umsatz

Die Allos Hof-Manufaktur erzielte 2021 einen Umsatz von 98 Millionen Euro – ein Plus von 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die aktuell größten Herausforderungen sieht der Hersteller von Bio-Lebensmitteln in der Verfügbarkeit von Rohwaren und Packstoffen.

Montag, 11. April 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Allos steigert Umsatz
Bildquelle: Little Lunch

Das überdurchschnittlich gute Wachstum der Marken Cupper Teas, Tartex und Little Lunch im deutschen Lebensmittelhandel sei 2021 ein entscheidender Treiber für die Umsatzentwicklung der Allos Hof-Manufaktur gewesen, teilt das Unternehmen mit. „Wir profitieren von der stetig wachsenden Nachfrage nach Bio-Produkten“, erklärt Geschäftsführer Eike Mehlhop. „Gleichzeitig nehmen die Verbraucher wahr, dass unsere Marken individuell und authentisch sind – und dabei durch und durch nachhaltig.“

Das Unternehmen habe im vergangenen Jahr durch aufwendige Modernisierungen zusätzliche Kapazitäten geschaffen und für seine Werke in Freiburg und Drebber in Niedersachsen internationale Aufträge gesichert – bei zeitgleich verbesserter Energieeffizienz. „Wir arbeiten im engen Austausch mit unseren Schwestergesellschaften innerhalb der europäischen Ecotone-Gruppe“, betont Eike Mehlhop. „Durch die Zusammenarbeit konnten wir zum Beispiel das Produktionsvolumen in unseren deutschen Werken signifikant erhöhen.“

Die Geschäftsbasis sei damit für 2022 gelegt. „Jedoch stellt uns die Verfügbarkeit von Rohwaren und Packstoffen – und die damit verbundene Preisentwicklung, die sich jetzt durch den Ukraine-Krieg noch einmal zugespitzt hat – in diesem Jahr vor neue Herausforderungen“, so Mehlhop.

 

Viel gelesen in Hersteller

Produkt des Jahres 2023

Neue Produkte

Anteil der Herbstgebäcke am Absatz - in Deutschland

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten