Nescafé Bis 2025 nachhaltig

Komplette Rückverfolgbarkeit des Kaffees bis 2025 mit 100 Prozent nachhaltiger Beschaffung: Dies ist das Kernziel von Nescafé Plan für die nächsten Jahre.

Donnerstag, 21. Januar 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Bis 2025 nachhaltig
Bildquelle: Marc Daynes on Unsplash

Vor zehn Jahren rief die Schweizer Nestlé für die Kaffeemarke Nescafé die Initiative Nescafé Plan ins Leben: Diese soll Kaffeefarmer unterstützen. Dabei geht es nicht nur darum, die Erträge zu steigern, sondern auch den schonenden Kaffeeanbau zu fördern sowie die Lebensqualität der Farmer zu verbessern. Nach eigenen Angaben investierte Nestlé in den vergangenen Jahren etwa 350 Millionen Schweizer Franken (etwa 324 Millionen Euro).

Ziel ist es nach einer Pressemeldung nun, bis 2025 Kaffee aus 100 Prozent nachhaltiger Beschaffung zu beziehen und den Rohstoff bis zu den Farmern komplett zurückzuverfolgen. Zertifiziert wird der Kaffee von unabhängigen Organisationen. Nescafé arbeitet mit Rainforest Alliance zusammen. Die Organisation überprüft die Auswirkungen von landwirtschaftlichen Praktiken in den Kaffeeanbauregionen weltweit.

Nescafé werde zudem den CO2-Ausstoß im Produktionsprozess und der gesamten Lieferkette senken, heißt es weiter. Die Verpackungen sollen umweltfreundlicher werden. Dieses Engagement trage auch zu den Zielen von Nestlé bei, bis 2025 100 Prozent recycelbare oder wiederverwendbare Verpackungen einzusetzen und ein Drittel weniger Neuplastik zu verwenden. Das Unternehmen hat sich außerdem dazu verpflichtet, bis 2050 klimaneutral zu werden.

Neue Produkte

LP.economy - Internationale Nachrichten

Personalien Hersteller

Warenkunden