Foodwatch Erhöhter Druck auf Julia Klöckner

Nach der Ankündigung einer Lebensmittel-Ampel in Belgien hat die Verbraucherorganisation Foodwatch die Bundesregierung aufgefordert, in Deutschland nachzuziehen. Zudem solle sich Agrarministerin Julia Klöckner auf EU-Ebene für eine verpflichtende einheitliche Farbkennzeichnung einsetzen, mahnt Foodwatch.

Freitag, 24. August 2018 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Erhöhter Druck auf Julia Klöckner
Bildquelle: Bildquelle: Xander Heinl/photothek.net/BMEL

Mit einem Aufdruck in den Ampelfarben grün, gelb und rot sollen Lebensmittel mit besonders viel Zucker oder Fett für Verbraucher leichter erkennbar werden. Die Einführung einer solchen Lebensmittel-Ampel ist jedoch auf EU-Ebene gescheitert. Belgien führt sie wie Großbritannien und Frankreich auf freiwilliger Basis ein.

Klöckner wehre sich hingegen „mit Händen und Füßen“, kritisierte Foodwatch-Experte Oliver Huizinga. Die CDU-Politikerin solle ihren Widerstand aufgeben, statt „nach der Pfeife der Lebensmittel-Lobby tanzen“. Kritiker monieren, die Ampel sei nicht differenziert genug und die Alarmfarbe rot schrecke ab.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten