Anzeige

Glyphosat-Zulassung Ausschuss unterstützt Entscheidung

Brüssel Thomas A. Friedrich | 28. November 2017
Glyphosat-Zulassung: Ausschuss unterstützt Entscheidung

Bildquelle: Getty Images

Am Tag nach dem erzielten Kompromiss für eine fünfjährige Verlängerung des Einsatzes des Pestizids Glyphosat begrüßte der Umwelt-, Gesundheits- und Lebensmittelausschuss des Europäischen Parlaments (ENVI) die Entscheidung des Ständigen Ausschusses für Pflanzen, Tiere, Futter- und Lebensmittel (SCoPAFF). Gleichzeitig verwarf die Mehrheit der ENVI-Abgeordneten einen Eil-Antrag der Linken und kommunistischen Fraktion im EU-Parlament für ein sofortiges Verbot des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels.

Anzeige

 „Das Europäische Parlament hat schon im letzten Jahr eine zeitlich begrenzte Verlängerung mit Auflagen beschlossen. Auch wenn ich mir einige Details hätte anders vorstellen können, so ist das Expertengremium aus Mitgliedstaaten und Kommission erfreulicherweise dieser Empfehlung gestern gefolgt“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der christdemokratischen EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Peter Liese.

Der ursprüngliche Vorschlag der Kommission, nämlich 15 Jahre Verlängerung, sei ebenso falsch gewesen wie es die Forderung nach einem sofortigen Verbot sei, betonte der Arzt Dr. Peter Liese. „Glyphosat muss unter strengen Auflagen benutzt werden und ich hoffe, dass wir in einigen Jahren eine Alternative haben, aber bei bestimmungsgemäßem Gebrauch ist der Einsatz vertretbar“, sagte Liese in Brüssel.