Grüne Gentechnik FDP gegen „Verteufelung“

Johannes Vogel, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, spricht sich gegen eine „Verteufelung“ so genannter Grüner Gentechnik und für ihre Deregulierung aus. Deutschland solle in der Debatte „Treiber statt Träger von Bedenken“ sein, meint der Politiker.

Freitag, 19. Mai 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild FDP gegen „Verteufelung“
Bildquelle: Büro MdB Vogel

Damit geht Vogel auf Distanz zum grünen Koalitionspartner. Das Grünen geführte Bundesumweltministerium hatte sich im März gegen das Bestreben der EU-Kommission ausgesprochen, die Risikoprüfung von Pflanzen abzuschwächen, welche mit neuen genomischen Methoden hergestellt werden. Johannes Vogel verweist hingegen auf mögliche Vorteile der neuen Gentechnikmethoden. Diese könnten  aus seiner Sicht zu weniger Pestizideinsatz und widerstandsfähigeren Pflanzen führen. 

Im Sommer könnte die EU-Kommission nach Einschätzung des FDP-Abgeordneten gelockerte Regeln zur Zulassung von gentechnisch veränderten Pflanzen vorschlagen. Streitpunkt ist die Frage, ob mit der sogenannten Genschere veränderte Organismen unter die strengen Auflagen des europäischen Gentechnikrechts fallen sollten oder nicht. 




Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

SDJ 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten