HDE-Online-Monitor 2021 Wachstumsschub für Click & Collect und Online-Marktplätze

Der Service Click & Collect gewinnt laut Online-Monitor 2021 des Handelsverbandes Deutschland (HDE) corona-bedingt immens an Bedeutung. Zudem erhöhten sich die Umsätze stationärer Händler aus dem Verkauf über Online-Marktplätze.

Montag, 10. Mai 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Wachstumsschub für Click & Collect und Online-Marktplätze
Bildquelle: Getty Images/David-Prado

„Die wiederholten Ladenschließungen und Lockdowns zwangen Kunden und Händler, andere, neue Wege zu suchen. Sehr gut angenommen wurde die Möglichkeit zu Click & Collect. Die Abholung vorbestellter Waren half vielen Händlern dabei, die Lockdowns zumindest ein wenig abzufedern“, erklärte der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp.

2020 erzielten die Händler in Deutschland über Click & Collect 4,6 Milliarden Euro Umsatz. Das entspricht einem Anteil von mehr als sechs Prozent am gesamten Online-Umsatz 2020.

Die Aktivitäten der stationären Händler im Online-Handel stiegen 2020 weiter an: 45 Prozent sind nun auch im Internet vertreten. Allerdings sinkt die Zahl der Händler mit eigenem Online-Shop.

Insgesamt lag der Umsatz des Online-Handels in Deutschland 2020 bei 73 Milliarden Euro. Das bedeutet einen Zuwachs von fast 14 Milliarden Euro bzw. 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Supermarkt des Jahres 2021 Videos

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten