Stuttgarter Start-up Hempany wehrt sich gegen Klage

Das Start-up The Hempany sieht sich mit einer Unterlassungsklage eines anonymen Goliaths über die Wettbewerbszentrale konfrontiert. Das teilte die Stuttgarter Firma mit. Der Stein des Anstoßes: Die Verwendung des als Marke geschützten Kunstbegriffs „Milck“ fur den Bio-Hanfsamendrink „hemi“.

Donnerstag, 09. Dezember 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Hempany wehrt sich gegen Klage

Dieser Kunstbegriff würde zu sehr an Milch erinnern, Verbraucher täuschen und damit gegen die EU-Kennzeichnungsschutz-Verordnung verstoßen, obwohl „hemi“ den Angaben zufolge mit dem Melken von Hanfsamen statt Kühen wirbt. Das Start-up setzt sich daher gegen die Unterlassungsklage zur Wehr. Am 16. Dezember finde vor dem Landgericht Stuttgart die erste mündliche Anhörung statt.

„Die Milchindustrie holt zum Schlag aus, wir nehmen die Herausforderung gerne an“, sagt Dave Tjiok, CEO von The Hempany. „Etwas feige finden wir dabei, dass die Unterlassungsklage verdeckt über die Wettbewerbszentrale erfolgt.“ Man sei sich aber sicher, wer hinter dem Angriff stecke und wolle sich dagegen zur Wehr setzen. 

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten