Anzeige

Weinbau Rheinland-Pfalz erlaubt Säuerung

Lebensmittel Praxis | 10. September 2020
Weinbau: Rheinland-Pfalz erlaubt Säuerung
Bildquelle: Moritz Knoringer on unsplash

Weinbauminister Dr. Volker Wissing lässt die Säuerung von Trauben, Most, teilweise gegorenem Traubenmost, Jungwein und Wein des Jahrgangs 2020 zu. Damit will er die Winzer beim Umgang mit den Folgen von veränderten klimatischen Bedingungen unterstützen.

Anzeige

Von der Regelung ausgenommen werden Erzeugnisse, die für die Gewinnung von Weinen mit dem Prädikat Eiswein vorgesehen sind. Die Säuerung muss bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz angezeigt werden. „Unsere Weinbaubetriebe erhalten mit dieser Entscheidung zu Beginn der Lese Rechtssicherheit“, so Wissing. In den nördlichen Anbaugebieten Europas ist die Säuerung normalerweise nicht zugelassen. Nur bei Vorliegen außergewöhnlicher Witterungsbedingungen können die Länder die Säuerung zulassen. Die Vegetationsperiode 2020 war landesweit von zwei Hitzewellen Ende Juli und Mitte August geprägt. Diese führten zu einem starken Abbau der Apfelsäure. Gleichzeitig führte die Trockenheit an einigen Standorten zu geringen Mostgewichtszunahmen.