Anzeige

Einzelhandel Karneval bringt 360 Millionen Euro Umsatz

Lebensmittel Praxis | 21. Februar 2020
Einzelhandel: Karneval bringt 360 Millionen Euro Umsatz
Bildquelle: Juergen Bosse/gettyimages

Der Einzelhandel in Deutschland kann zum Karneval mit Mehreinnahmen von 360 Millionen Euro rechnen. Gezielte Einkäufe für die tollen Tage planen knapp mehr als neun Prozent der Verbraucher, so eine aktuelle Studie des Instituts für Handelsforschung Köln (IfH Köln) im Auftrag des HDE.

Anzeige

Die meisten Kunden greifen dabei bei Verkleidungen und Kostümen zu. Gefragt sind aber auch Schminke, Make-up, Schmuck, Accessoires und Dekorationsartikel für die eigene Party. Auch Knabberartikel stehen hoch im Kurs, ergänzt der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI).

Auf der Hitliste der beliebtesten Knabberartikel zu Karneval/Fasching/Fastnacht liegen in Deutschland mit großem Abstand die Kartoffelchips vorne (67,8 Prozent), gefolgt von Salzstangen/Salzbrezeln (52,4 Prozent) und Erdnüssen (48 Prozent). Aber auch bei Erdnussflips (45,8 Prozent), Popcorn (36,8 Prozent) und Cashews (32,3 Prozent) greifen die Deutschen an den jecken Tagen gerne zu. Dann folgen Kräcker (32 Prozent), Salzkäsestangen (28,9 Prozent), Pistazien (28,7 Prozent) und Studentenfutter (26,1 Prozent).

Daten zum vergangenen Jahr machen deutlich, dass vor allem Menschen mit Kindern den Karneval als Shopping-Anlass fest auf dem Einkaufszettel stehen haben. Insgesamt steigen die Karnevals-Ausgaben 2020 im Vorjahresvergleich an: Nur rund 20 Prozent der Verbraucher wollen ihre Ausgaben zu diesem Anlass reduzieren, während knapp 38 Prozent Mehrausgaben einplanen.