Anzeige

Schwarzwaldmilch Neue Transparenz

Lebensmittel Praxis | 05. Februar 2019
Schwarzwaldmilch : Neue Transparenz
Bildquelle: Schwarzwaldmilch

Die genossenschaftliche Molkerei Schwarzwaldmilch plant im 3. Quartal den Start eines digitalen Rückverfolgungssystems für die frische Bio-Heumilch mit dem Partner sine qua non GmbH, Frankfurt. Weitere Produkte sollen in der Folge aufgeschaltet werden.

Anzeige

Der Kunde muss künftig nur sein Smartphone an die Verpackung halten, die das YoY-Transparenzsiegel trägt. Verbraucher sehen nach dem Scan des Einzelproduktes alle produktbezogenen Hintergrundinformationen, wie das genaue Abholungsdatum der Milch, erhalten einen Einblick in die verschiedenen Höfe und Tierwohlaspekte wie Weidefläche pro Kuh und Massagebürsten, können die zurückgelegten Kilometer mit dem Milchsammelwagen nachprüfen sowie den exakten Tag der Abfüllung und Auslieferung. Die Daten aus dem gesamten Herstellungsprozess, vom Bauernhof bis zur Auslieferung an den Supermarkt, werden zum Teil mit internetfähigen Sensoren gesammelt und in der Cloud im ERP-System gebündelt. Da sind sie jederzeit in Echtzeit verfügbar und werden an die App ausgespielt. Die technologische Basis bilden die Digitalen Services von SAP. Die Informationen können für jede Einzelverpackung abgerufen werden.

ANZEIGE