Dr. Oetker:Testet Kuchen-Lieferdienst

Bildquelle: Getty Images

Dr. Oetker Testet Kuchen-Lieferdienst

Dr. Oetker bereitet sich auf die digitale Zukunft vor. In Bielefeld testet Oetker Digital mit „Kuchenfreude“ einen Kuchen-Lieferdienst, berichtet die „Neue Westfälische“. Weitere deutsche Städte sollen folgen.

Anzeige

In der Vermittlung und nicht in der Herstellung von Produkten liegt laut Oetker Digital das neue Geschäftsmodell. Ziel sei es, lokalen Konditoreien eine Möglichkeit zu bieten, ihre Produkte auch der wachsenden Zielgruppe der Online-Käufer anzubieten. Deshalb können Kunden bei dem Portal „Kuchenfreude“ zunächst Torten und Kuchen der Bielefelder Konditorei Knigge bestellen.

Verläuft der Test in Bielefeld erfolgreich, sollen schrittweise weitere Partner-Konditoreien innerhalb Deutschlands aufgenommen werden, um, so zitiert die „Neue Westfälische“ eine Mitteilung des Unternehmens, „der Vision der bundesweit führenden Online-Plattform zum Bestellen von Kuchen und Torten näher zu kommen".

Dominik Heuer, Mitglied der Knigge-Geschäftsleitung, zeigt sich in dem Blatt zufrieden mit den ersten Wochen der Testphase. „Die gefragtesten Produkte sind derzeit der Marmorkuchen und die Sachertorte", sagte Heuer der Zeitung. Ebenso beliebt: der gebackene Käsekuchen.

Und so geht’s: Der Kunde gibt die Postleitzahl seines Wunschlieferortes ein und erfährt dabei das Angebot aus seiner Region. Er kann das gewünschte Produkt auch personalisieren, etwa mit einem handgeschriebenen Text auf dem Kuchen oder einer Grußkarte.

Knigge produziert das gewünschte Erzeugnis frisch für den Kunden zum Wunschtermin und liefert die Bestellung am nächsten Werktag aus. Wenn gewünscht, kann der Kunde die Lieferung auch selbst abholen. In Postleitzahlgebiete außerhalb Bielefelds werden aktuell die Produkte innerhalb von zwei bis drei Werktagen per Paket zugestellt.