Online-Testmarkt Utryme steigt in klassischen Vertrieb ein

Utryme, der digitale Probiermarkt ohne Preise, erweitert sein Angebot um neue Produktkategorien und Dienstleistungen. Künftig will André Moll (Foto), Gründer und Geschäftsführer Utryme, für seine Partner Marktforschung, Marketing, Vertrieb und Logistik aus einer Hand anbieten.

Donnerstag, 20. Oktober 2022 - Handel
Bettina Röttig
Artikelbild Utryme steigt in klassischen Vertrieb ein
Bildquelle: Utryme

Bis 2030 soll Utryme die größte europäische FMCG-Plattform werden, so das Ziel von Moll. Zusätzliche Produktangebote und Services sollen dazu beitragen.

Bei Utryme erhält der Kunde ausschließlich selbst ausgesuchte Ware (Pull-Strategie). Für eine Versandpauschale von knapp 25 Euro kann er unbepreiste Wunschprodukte bis zu einem verdeckt festgelegten Gesamtwert (zwischen 40 und 50 Euro) auswählen, ein Abo ist nicht erforderlich. Rund 2.500 Produktinnovationen von rund 600 Herstellern wurden seit der Gründung im Jahr 2018 über Utryme getestet. Nun wurde das Angebot um gekühlte Lebensmittel sowie die Kategorien Beauty und Tiernahrung erweitert. Im Schnitt bestellt jeder aktive User nach Angaben von Moll ein bis zwei Produktboxen pro Jahr.

Geld verdient das Startup nicht in erster Linie über den Verkauf der Probierboxen sondern über Marktforschungs-Angebote. Hersteller, die ihre Produkte testen lassen, können unterschiedliche Marktforschungspakete wählen, um genaue Informationen über ihre Zielgruppe oder individuelles Kaufverhalten zu erhalten und Marketingmaßnahmen besser steuern zu können.

Zusätzliche Umsätze will Moll nun unter anderem über den direkten Verkauf von Produkten generieren. „Nachdem der Kunde seine Probierbox gepackt hat, wird ihm künftig die Möglichkeit zu einem Upgrade geboten“, erklärt der Gründer. Dabei werden dem User Produkte zum regulären UVP zum Kauf vorgeschlagen, die zu seinen persönlichen Interessen passen. „Unser Algorithmus sammelt ab dem ersten Probierkontakt passende Attribute.“

Der neue Vermarktungs-Ansatz zwischen Testmarkt und klassischem Online-Shop biete auch mehr Möglichkeiten in Lagerhaltung und Logistik. „Auf Wunsch übernehmen wir für unsere Partner die komplette Logistik für den B2C-Bereich, aber auch den Versand von Displays an den LEH“, sagt Moll. Das Unternehmen hat einen 1.000 Quadratmeter großen ehemaligen Supermarkt als Logistikstandort umfunktioniert von wo aus Deutschland und Österreich beliefert werden können. Um weiteres Wachstum gewährleisten zu können, hat Utryme ein 3.600 Quadratmeter großes Grundstück in Simbach am Inn erworben auf dem ein neues Logistikzentrum entstehen soll. Die neue Logistikhalle werde mit Photovoltaik- und Geothermie-Anlage möglichst energieautark gebaut, so Moll. „In der aktuellen wirtschaftlichen Lage in Deutschland müssen wir jedoch mit dem Bau der neuen Logistikhalle warten, bis sich die Rohstoff-Knappheit entspannt hat.“

Utryme baut aktuell auch den Bereich Marktforschung weiter aus. Gemeinsam mit dem Münchner Marktforschungsunternehmen bms implementiert Utry.me aktuell neue Tools, um Partnern aus dem FMCG-Sektor Zusatzvorteile zu bieten. „Für unsere Partner aus Handel und Industrie besteht künftig über das Dashboard die Möglichkeit, selbst Befragungen individuell zuzuschneiden. Zudem können wir einen sogenannten Heatmap-Packungstest als Dienstleistung anbieten. So können Hersteller unter anderem ermitteln, welche Elemente der Verpackungsgestaltung beim Kunden in Erinnerung bleiben, was gefällt und was nicht, und so das Produktdesign optimieren“, gibt Moll Beispiele. Darüber hinaus werden Tools für Price-Conjoint-Analysen und Concept-Screening implementiert. Mit Hilfe dieser Analysen können der richtige Preis beziehungsweise die Akzeptanz für eine innovative Produkteidee bei einer potenziellen Zielgruppe im ersten Entwicklungsstadium ermittelt werden.

Anzeige

HMY - Euroshop

Nachhaltigkeit im Einzelhandel

Wie die HMY Group das Eco-Design weltweit in den Handel bringt.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Top Themen Marketingjahr 2023

Nachhaltigkeit

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten