Aldi Einigt sich mit Milchindustrie

Aldi Nord und Aldi Süd haben die Verhandlungen für wichtige Milcherzeugnisse der sogenannten weißen Linie abgeschlossen, teilte die Unternehmensgruppe mit.

Donnerstag, 12. März 2020 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Einigt sich mit Milchindustrie
Bildquelle: Getty Images

Der Abschluss soll ab Mai für sechs Monate gelten. Der Einkaufspreis für Milch liege damit über den letzten Runden, sagte ein Sprecher von Aldi Süd. Aldi hatte die Verhandlungen für die Milchpreise in diesem Jahr früher aufgenommen, da erstmals der internationale Einkauf von Aldi Süd im Namen beider Häuser die Gespräche führte. Gegenstand der Verhandlungen waren frische und haltbare Vollmilch (3,5% und 1,5%). Die seit Monaten sinkende Nachfrage auf dem Weltmarkt setzte die Preise für Milcherzeugnisse zusehends unter Druck.

Der Einigung waren massive Proteste von Bauern vorausgegangen, die Aldi vorwarfen, den Preis für die sogenannte weiße Linie drücken zu wollen. In Nordrhein-Westfalen demonstrierten vor wenigen Tagen Hunderte Landwirte mit ihren Traktoren vor Aldi-Zentrallagern, um den Discounter zu Zugeständnissen zu bewegen.

 

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Supermarkt des Jahres 2021 Videos

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten