Anzeige

EU-Agrarminister Nachhaltige Produktion und Schweinepest

Lebensmittel Praxis | 28. Januar 2019
EU-Agrarminister: Nachhaltige Produktion und Schweinepest

Heute beschäftigen sich die EU-Agrarminister bei ihrer Diskussion zur Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP 2020) vorrangig mit den Strategieplänen für eine grünere GAP und eine nachhaltige Lebensmittelproduktion. EU-Agrarkommissar Phil Hogan wird am Nachmittag seine Vorschläge zur neuen „grünen GAP-Architektur“ erläutern. Von unserem Brüssler Korrespondenten Thomas A. Friedrich

Anzeige

Die rumänische Ratspräsidentschaft hat des Weiteren, das den ost- und mitteleuropäischen EU-Mitgliedstaaten unter den Nägeln brennende Thema „zweierlei Qualität bei Lebensmitteln“, auf die Tagesordnung gesetzt. Seit dem Bekanntwerden der Lieferung von minderen Qualitäten bei Fischstäbchen, Fleischbällchen und Schoko-Brotaufstrich in Tschechien, der Slowakei und Polen von grenzübergreifend tätigen deutschen Lebensmittel-Ketten, hat die EU-Kommission das Thema zur Priorität erklärt.

Ferner nehmen sich die EU-Landwirtschaftsminister am Montag den Themen Bekämpfung von antimikrobiellen Resistenzen (AMR) und der Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) an.