Teigwaren Moderation nach Streik bei Riesa

Sieben Wochen kamen die Tarifverhandlungen bei Teigwaren Riesa nicht voran. Eine Moderation unter prominenter Leitung soll seit Dienstag die Parteien wieder an den Tisch bringen.

Mittwoch, 23. November 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Moderation nach Streik bei Riesa
Bildquelle: Unsplash/Heather Gill

Diesen Schritt habe das Unternehmen angeregt, um die Verhandlungen wieder in Gang zu bringen, wie eine Sprecherin mitteilte. Teigwaren Riesa ist eine Tochter des schwäbischen Unternehmens Alb-Gold Teigwaren aus Trochtelfingen mit rund 150 Mitarbeitern.

Die Moderatoren, der ehemalige Ministerpräsident von Brandenburg, Matthias Platzeck und Gerhard Binkert, der ehemalige Präsident des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg, verschafften sich zunächst über die Positionen beider Seiten einen Überblick.

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hatte ein Plus von zwei Euro beim Lohn pro Stunde für alle Beschäftigten gefordert. „Etwa 40 Prozent verdienen mit 12,51 Euro nur etwas mehr als den Mindestlohn. Und die Facharbeiter erhalten mit 14,08 Euro nur unwesentlich mehr“, sagte Olaf Klenke von NGG. Dies wies die Geschäftsführung als unrealistisch zurück und bot stattdessen ein Plus in zwei Schritten von insgesamt 1,20 Euro pro Stunde an. Hinzu käme eine Einmalzahlung von 400 Euro.

Nach Gewerkschafts-Angaben produziere der Riesa-Konflikt derzeit Streik bei einem anderen Unternehmen in Bayern. Dass dort deutlich höhere Löhne bezahlt werden, stieß bei den Beschäftigten auf großen Unmut, betonte Gewerkschaftssekretär Klenke. Nach NGG-Angaben wird in der Facharbeitergruppe etwa 600 Euro monatlich mehr bezahlt als in Riesa. Eine Unternehmenssprecherin wollte dies nicht kommentieren: „Wir wollen die Moderation abwarten, in einen sachlichen Austausch und zu einer vernünftigen Lösung kommen.“

Viel gelesen in Hersteller

Produkt des Jahres 2023

Neue Produkte

Anteil der Herbstgebäcke am Absatz - in Deutschland

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten