Geflügelwirtschaft Plukon erhöht die Gehälter

Aufgrund der weiterhin stark steigenden Lebenshaltungskosten zieht Plukon die Mindestlohnerhöhung vor. Der Geflügelhersteller zahlt seinen Mitarbeitenden bereits ab August dieses Jahres den erhöhten Mindestlohn von 12 Euro pro Stunde.

Freitag, 15. Juli 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Plukon erhöht die Gehälter
Bildquelle: Getty Images

Plukon wird damit nicht erst wie gesetzlich vorgeschrieben ab Oktober den erhöhten Stundensatz an die untersten Lohngruppen bezahlen. Für weitere Tarifgruppen tritt der mit der Gewerkschaft vereinbarte Entgelttarifvertrag in Kraft, heißt es in einer Mitteilung. Durch die Lohnerhöhungen will das zu den größten Geflügellieferanten zählende Unternehmen die Folgen der gravierenden Preissteigerungen in den vergangenen Monaten abfedern. 

Die Plukon Food Group verfügt in Deutschland über fünf Betriebe und beschäftigt dort rund 2.000 Mitarbeitende. In den Betrieben wird Geflügel aus dem Programm der Initiative Tierwohl geschlachtet und verarbeitet. Dieses Programm entspricht den Kriterien der Haltungsform 2 und ist inzwischen Mindeststandard bei Plukon. Darüber hinaus produziert das Unternehmen seit langem ein umfangreiches Fair-Mast Sortiment mit Hähnchen aus tierfreundlicherer Aufzucht (Haltungsform 3). Mit den Produkten aus den Haltungsformen 2 und 3 beliefert Plukon den Lebensmittelhandel in ganz Deutschland.

Anzeige

POS Tuning

Werden Sie Teil der Retail Revolution!

Erleben Sie, wie unsere Produktneuheiten Handlungsabläufe in Industrie, Logistik und Handel visionär verändern werden.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Hersteller

Produkt des Jahres 2023

Neue Produkte

Top Themen Marketingjahr 2023

Nachhaltigkeit

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten