Neugeschäft Hengstenberg vertreibt bald Olivenöle

Hengstenberg steigt in die Kategorie Olivenöle und Oliven ein. Ab Sommer 2022 übernimmt das Unternehmen die exklusive Distribution für sechs Produkte der spanischen Marke Goya in Deutschland.

Donnerstag, 05. Mai 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Hengstenberg vertreibt bald Olivenöle

Die Firma Goya España, mitten aus dem Herzen Andalusiens, steht seit Jahrzehnten für eine authentische Top-Qualität bei Olivenölen und Oliven, heißt es in einer Pressemeldung. Mit der Marke Goya wird Hengstenberg ab dem Sommer in die Kategorie Olivenöle und Oliven einsteigen.

„Neben der Tatsache, dass beide Unternehmen in Familienbesitz sind, verbinden uns viele weitere Aspekte, die Grundlage für eine erfolgreiche Partnerschaft sind“, erklärt Andreas Reimer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hengstenberg GmbH & Co. KG. Neben der Auswahl regionaler Rohstoffe, die langjährige Zusammenarbeit mit Vertragspartnern in der Landwirtschaft und schonende Verarbeitungsprozesse sei ein sehr hohes Qualitätsbewusstsein dabei besonders hervorzuheben.

Auch Antonio Carrasco, Geschäftsführer von Goya España, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Das Bekenntnis zu Qualität und Tradition von Goya Oliven und Olivenölen findet mit Hengstenberg einen perfekten Partner. Einen Kooperationspartner zu haben, der seit Jahrzehnten für die traditionelle Herstellung, feinen Geschmack und die höchste Qualität steht und gleichzeitig über nachweisliche Erfahrung im Verkauf verfügt, ist eine Garantie für die Entwicklung unserer Marke auf dem größten europäischen Markt.“

Der Kooperationspartner Goya España ist ein Tochterunternehmen von Goya Foods mit Sitz in New York. Das Unternehmen verkauft weltweit Lebensmittel und zählt mit 1,5 Milliarden US-Dollar Umsatz und über 4.000 Mitarbeitern zu den größten Lebensmittelunternehmen in den USA in spanischem Besitz.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten