AB Inbev Beck's-Brauer profitiert von höheren Bierpreisen

Die weltgrößte Bierbrauerei AB Inbev konnte ihren Umsatz im ersten Quartal 2022 um 8 Prozent auf 13,2 Milliarden US-Dollar (12,4 Milliarden Euro) steigern. Auch der Gewinn legte um 5 Prozent auf 4,5 Milliarden US-Dollar (4,25 Milliarden Euro) zu.

Donnerstag, 05. Mai 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Beck's-Brauer profitiert von höheren Bierpreisen
Bildquelle: Getty Images

Wie die Brauerei am Donnerstag in Leuven mitteilte, habe die Steigerung des Umsatzes, bereinigt um die Folgen von Währungsumrechnungen sowie Zu- und Verkäufen, sogar bei 11 Prozent gelegen. Dabei führt das Unternehmen die positive Entwicklung zu etwa 3 Prozentpunkten auf einen gestiegenen Absatz zurück. Den größeren Anteil am Wachstum hätten jedoch der Verkauf teurerer Marken und höhere Preise gehabt.

Nach Angaben des Unternehmens ist der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 5 Prozent auf 4,5 Milliarden US-Dollar (4,25 Milliarden Euro) gestiegen. Der Konzern, der neben Beck's auch Marken wie Budweiser oder Stella im Portfolio hat, bestätigte zudem seine eigene Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten