Süßgeback Lambertz blickt besorgt auf Preissteigerungen

Der Aachener Lambertz-Gruppe bereiten Preissteigerungen sowie Probleme in den Lieferketten Anlass zur Sorge. Parallel blickt der Süßgebäckhersteller positiv auf das Saisongeschäft 2021 zurück.

Freitag, 28. Januar 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Lambertz blickt besorgt auf Preissteigerungen
Bildquelle: Lambertz

Trotz Corona-bedingter Probleme in einigen Vertriebskanälen zog Lambertz in einer Pressemitteilung eine positive Bilanz für den letzten Saisonzeitraum. So konnte etwa das Tochterunternehmen Dr. Quendt erstmals mehr als drei Millionen Exemplare des Original Dresdner Christstollens verkaufen. Prof. Hermann Bühlbecker, Alleingesellschafter der Lambertz-Gruppe, sieht unter anderem die kühlen Temperaturen zwischen September und Dezember als Faktoren, die den Konsum ankurbelten. Die Nachfrage habe alle Sortimentsbereiche positiv erfasst: „Entsprechend haben wir im November noch erheblich nachproduziert, um die Bedürfnisse des Handels bedienen zu können.“ 

Erhebliche Preissteigerungen sowie fragliche Liefer-und Preisgarantien trüben jedoch Lambertz' Ausblick für die Saison 2022. „Wir sind mit einer bisher unbekannten Ballung von Schwierigkeiten konfrontiert, die quasi alle Bereiche betrifft und hohe Risiken birgt“, führt Bühlbecker aus. Die neue Situation erfordere neue Strategien: „In diesem Jahr geht es mehr denn je um Zuverlässigkeit und eine optimale Kooperation. Vor diesem Hintergrund wäre es hilfreich und wünschenswert, wenn die Planungen und Absprachen mit dem Handel zur Saison 2022 viel früher als sonst stattfinden könnten.“

Trotzdem will Lambertz optimistisch in die neue Saison starten. Im Fokus steht dieses Jahr das 150-jährige Jubiläum der Traditionsmarke Kinkartz, die 1999 von Lambertz übernommen wurde. Zudem will die Unternehmensgruppe den Bio-Aspekt als Top-Thema hervorheben, nicht zuletzt bei der anstehenden Süßwarenmesse ISM. Nach eigenen Angaben ist Lambertz mittlerweile deutscher Marktführer im Segment Bio-Gebäcke.

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten