Tiertransporte Klöckner dringt auf EU-Verbot

Zu Beginn der heißen Phase des Bundestagswahlkampfs zeigt Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ein Herz fürTiere: Gemeinsam mit anderen EU-Ländern will sie europaweit die Zucht von Pelztieren und lange Tiertransporte ins EU-Ausland verbieten.

Dienstag, 29. Juni 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Klöckner dringt auf EU-Verbot
Bildquelle: Getty Images

Entsprechende Initiativen brachte sie bei einem Treffen mit ihren Amtskollegen der anderen EU-Länder auf die Agenda. Bei den Transporten stehen vor allem Marokko, die Türkei, Russland, der Nahe Osten und Asien im Fokus. „Tierschutz darf nicht an den EU-Grenzen haltmachen“, sagte Klöckner. Hintergrund ist, dass nicht garantiert werden kann, dass Tierschutzvorgaben auf den langen Reisen eingehalten werden.

 Darüber hinaus standen neben anderen Themen noch zwei weitere Tier- beziehungsweise Naturschutzthemen auf der Agenda. Derzeit wird in Europa über eine strengere Kontrolle der Fischerei diskutiert. Viele Fischbestände sind ausgedünnt, das Ökosystem Meer leidet unter intensiver Bewirtschaftung und Klimawandel. Klöckner verspricht eine effektive Kontrolle zum Schutz der Bestände.

 

 

 

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten