Kulmbacher Brauerei Positiver Abschluss für 2020

Die Kulmbacher Brauerei schloss trotz aller Widrigkeiten das Geschäftsjahr 2020 mit einem positiven Ergebnis ab.

Mittwoch, 19. Mai 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Positiver Abschluss für 2020
Bildquelle: Kulmbacher

Unter Berücksichtigung aller Geschäftsbereiche wuchs der Gesamtabsatz einschließlich der Handelsgetränke und ohne Berücksichtigung der Lohnfertigungsmengen auf 3,4 Millionen Hektoliter bei einem Umsatzerlös von 236,8 Millionen Euro. Das EBIT lag bei 10,2 Millionen Euro. Das verkündete der Vorstand der Kulmbacher Brauerei auf der virtuellen Hauptversammlung der Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft. Vorstandssprecher Markus Stodden nannte die frühzeitige Fokussierung auf den Handel als einen wesentlichen Grund für die gute Krisenbewältigung. Dadurch hätten die Verluste aus den Bereichen Gastronomie, Export und Veranstaltungsgeschäft kompensiert werden können.  Ebenso trugen die positiven Entwicklungen in den Bereichen Biermischgetränke und alkoholfreie Biere bei, die  im Vergleich zum Gesamtmarkt überproportional zulegten.. 

Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr 2021 rechnet die Brau-Gruppe mit einer leichten Umsatzsteigerung. Die gesteckten Ziele seien jedoch stark von externen Faktoren wie der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie oder den sich veränderten Marktgegebenheiten abhängig, schränkt Stodden ein.

Neue Produkte

Personalien Hersteller

Sortiment

Im Gespräch - Hersteller

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten