Anzeige

Bauck Neue Mühlenanlage

Lebensmittel Praxis | 16. September 2020
Bauck: Neue Mühlenanlage
Bildquelle: Lars Wendlandt

Acht Stockwerke, eine Gesamthöhe von 48 Meter und eine Verarbeitungskapazität von bis zu 20.000 Tonnen jährlich: Nach rund 16 Monaten Bauzeit laufen beim Bio-Hersteller Bauck die Maschinen und die ersten Produkte werden abgepackt.

Anzeige

Damit betreibt der Bio-Hersteller in dem kleinen Ort Rosche in Nordostniedersachsen eine der modernsten und effizientesten Bio-Mühlen in ganz Europa. Mehr als 20 Millionen Euro hat der Mittelständler investiert, 40 neue Arbeitsplätze geschaffen. Bis zu 20.000 Tonnen Bio-Getreide und weitere Rohstoffe können jetzt pro Jahr verarbeitet werden. Mit der hochmodernen Anlage verdoppelt die Bauck GmbH die bisherigen Kapazitäten. Die neue Produktionsstätte verfügt sowohl über eine Fein(mehl)- als auch eine Flockenmühle. Der Aufbau der Mühle und die Produktionsmaschinen sind hochinnovativ: Durch modernste Sortier-, Reinigungs-, Mahl- und Verflockungstechnik kann die Bauck GmbH eine besonders gleichmäßige und hohe Qualität der Mehle und Flocken zusichern. Neben dem Hauptrohstoff Hafer – bevorzugt von regionalen Bio- und Demeter-Erzeugern – werden Hirse, Braunhirse, Kichererbsen, Reis, Buchweizen, Quinoa und Maisgrits zu Flocken und Mehlen verarbeitet. Die Kapazität für diese glutenfreien Monoprodukte wird durch die neue Anlage um das Dreifache erhöht.