Anzeige

Upländer Bauernmolkerei Kunden wählen mehr als den Bio-Standard

Lebensmittel Praxis | 24. Juli 2020
Upländer Bauernmolkerei: Kunden wählen mehr als den Bio-Standard
Bildquelle: Upländer Bauernmolkerei

Die Verbraucherinitiative „Du bist hier der Chef!“ und die Upländer Bauernmolkerei bringen eine Milchmarke in den Handel, die nach Kundenwünschen produziert wird.

Anzeige

Regelmäßig protestieren Milchbauern in Deutschland gegen die Preispolitik des Handels und immer weiter sinkende Einkaufspreise. Auf der anderen Seite gibt es immer mehr Verbraucher, die sich mehr Umwelt- und Tierschutz wünschen.

In einer Online-Befragung der Verbraucherinitiative „Du bist hier der Chef!“ konnten nun Konsumenten über konkrete Produktionsdetails für die Gewinnung von Milch und die Bereitschaft, dafür auch zu zahlen, abstimmen.

13 Landwirte produzieren nach Vorgaben

Für die so gewählte Milch müssen die Kühe mindestens vier Monate Weidegang haben, im Stall überwiegend Frischgras während der Vegetationsperiode fressen und ausschließlich regional hergestellte Futtermittel im Trog vorfinden. Die Anwendung eines neuen Tiergerechtheitsindex soll ein Mehr an Tierwohl im Stall sicherstellen. Insgesamt ein Kriterienkatalog, der über den Bio-Standard hinausgeht. 13 Landwirte der Upländer Bauernmolkerei produzieren nun nach diesen Vorgaben.

Die Abholung und Verarbeitung der Verbraucher-Milch übernimmt die in Hessen regional stark verankerte Upländer Bauernmolkerei aus Willingen-Usseln. „Die Teilnahme an dieser Initiative sehe ich als logische Fortführung unserer bisherigen Unternehmensentwicklung. Wir haben bereits zuvor Aktionen gestartet, mit denen wir die Verbraucher für eine faire Milchentlohnung sensibilisieren wollten. Hier nun ist der Verbraucher zum ersten Mal wirklich direkt einbezogen. Natürlich versprechen wir uns einen wirtschaftlichen Erfolg, aber wir hoffen auch, mit der neuen Marke eine Entwicklung anzustoßen, die das Bewusstsein der Menschen hierzulande in eine neue Richtung bewegt,“ so Karin Artzt-Steinbrink, Geschäftsführerin der Upländer Bauernmolkerei.

Tetrapacks in 400 Rewe-Filialen erhältlich

Die grün-blauen Tetrapacks mit dem Aufdruck „Diese Milch wurde von uns Verbrauchern gewählt“ sind in 400 Rewe-Filialen, überwiegend in Hessen, erhältlich. Als erste Variante gibt es frische Bio-Weidemilch mit einem Fettgehalt von mindestens 3,7 Prozent. Folgen sollen eine fettarme Frisch- sowie H-Milchvarianten, die die gleichen Kriterien erfüllen. Die unverbindliche Preis-Empfehlung liegt bei 1,45 Euro pro Liter. Landwirte bekommen eine Vergütung von 0,58 Euro pro Liter (+0,11 Euro/Liter im Vergleich zum Bundesdurchschnitt für Bio-Milch).