Anzeige

Tiefkühlkost Offensive für Nachhaltigkeit

Lebensmittel Praxis | 14. Mai 2020
Tiefkühlkost: Offensive für Nachhaltigkeit
Bildquelle: Carsten Hoppen

Das Deutsches Tiefkühlinstitut (dti) und das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) bauen ihre bisherige Kooperation aus. Sie stärken eine Initiative für Nachhaltigkeit in der Tiefkühlwirtschaft.

Anzeige

Nachhaltigkeit hat bereits einen hohen Stellenwert in der Tiefkühlbranche: „Um zukünftig noch fundierter an Lösungsansätzen im Bereich Klimaschutz oder der Recyclingfähigkeit von Verpackungen arbeiten zu können, freuen wir uns sehr über eine verstärkte Kooperation mit dem ZNU“, so dti-Geschäftsführerin Sabine Eichner.

Das Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung meint dazu: Um das Thema Nachhaltigkeit erfolgreich umzusetzen gelte es insbesondere, das Thema messbar zu machen, in Ziele und Maßnahme umzusetzen und sich so kontinuierlich in Richtung Nachhaltigkeit weiter zu entwickeln. „Die tatsächlichen Veränderungen lassen sich über Kennzahlen besonders wirksam nachvollziehen, Erfolge können so schlussendlich auch glaubwürdig kommuniziert werden“, so Axel Kölle, der das ZNU gemeinsam mit Kollege Christian Geßner leitet.

Genau hier setzt der ganzheitliche ZNU-Standard „Nachhaltiger Wirtschaften“ an, der als einzig zertifizierbarer Nachhaltigkeitsstandard auch beim Handel zunehmend Akzeptanz erfährt.