Anzeige

Harry-Brot Nachschub rollt

Lebensmittel Praxis | 17. April 2020
Harry-Brot: Nachschub rollt
Bildquelle: Harry-Brot

Sonderschichten über Ostern, gemeinsame Kraftanstrengung der Mitarbeiter: Bei Großbäcker Harry-Brot rollt der Nachschub wieder. Die nach Unternehmensangaben erheblich höhere Nachfrage bei Schnittbrot sowie Toast und Sandwich hatte zu Lieferengpässen geführt.

Anzeige

„Die Harry-Bäcker liefern wieder ihr gesamtes Sortiment an Toast, Sandwich, Vollkorn- und Mischbrot“, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Damit sei trotz anhaltender Ausnahmesituation zu einer gewissen Normalität zurückgefunden worden. „Die gesamte Harry-Mannschaft zeigt sich in den letzten Wochen enorm engagiert und konstruktiv“, sagt Geschäftsführer Norbert Lötz. Lediglich im Sortiment „Zum Fertigbacken“ könne der nach wie vor hohen Nachfrage nur durch das Weglassen von Randartikeln nachgekommen werden. Die Produkte sollen aber sobald wie möglich wieder ausgeliefert werden.

Der erheblich höheren Nachfrage bei Schnittbrot sowie Toast und Sandwich steht laut Harry-Brot die Kaufzurückhaltung bei unverpackter Ware aus den Backstationen gegenüber. „Mögliche Bedenken der Kunden sind hier unbegründet“, heißt es aus dem Unternehmen. Das werde aktuell auch von behördlicher Seite bestätigt, „da von jeher hohe Anforderungen an Hygiene und Sauberhaltung beim Verkauf von unverpackter Ware gestellt werden, wodurch der Schutz der Verbraucher hinreichend gewährleistet ist“.

ANZEIGE