Anzeige

Katjes Wird klimaneutral

Bettina Röttig | 04. Februar 2020
Katjes: Wird klimaneutral
Bildquelle: Katjes

Nach der Umstellung auf vegetarische Fruchtgummi- und Lakritz-Produkte sowie der Einführung veganer Schokolade verkündet Katjes nun einen weiteren Schritt in Sachen Nachhaltigkeit: 2020 werden die Produktionsstandorte erstmals klimaneutral.

Anzeige

Zum Ausgleich von Emissionen fördert Katjes zertifizierte Projekte in Indien, Kenia, Ruanda und Peru, welche nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, sondern auch zum Gesundheitsschutz, zur Bildung und zum Erhalt der Artenvielfalt. Zuvor ließ Katjes seine CO2-Emissionen gemäß den Greenhouse Gas Protocol Corporate Standards (GHG Protocol) durch die Experten von „Fokus Zukunft„ erfassen.
Seit 2012 arbeitet das Unternehmen nach eigenen Angaben kontinuierlich an Maßnahmen zur Reduzierung und Vermeidung von CO2, unter anderem durch den Einsatz moderner Kältetechnik und die Stromerzeugung im eigenen Blockheizkraftwerk. Durch den Verzicht auf tierische Gelatine konnte Katjes den CO2-Ausstoß für einzelne Produkte um bis zu 20 Prozent reduzieren. Bis 2030 will Katjes seine produktionsbedingten CO2-Emissionen nahezu halbieren.
„Wir dürfen beim Klimaschutz keine Zeit mehr verlieren, deshalb arbeitet Katjes mit Hochdruck an weiteren Maßnahmen. Die Unterstützung der ausgewählten Projekte ist für uns zum aktuellen Zeitpunkt eine sinnvolle Ergänzung zu unseren Klimaschutz-Aktivitäten“, so Bastian Fassin, Managing Shareholder von Katjes.