Anzeige

Eosta Banderolen statt Flowpacks

Lebensmittel Praxis | 24. Januar 2020
Eosta: Banderolen statt Flowpacks
Bildquelle: Eosta / Steffi

Europas größter Bio-Importeur Eosta setzt ab sofort nachhaltiges Verpackungsprogramm auf Basis pflanzlicher Rohstoffe um.

Anzeige

Statt Flowpacks will das Unternehmen nun Banderolen oder Flügelschalen zum Beispiel aus Pflanzenresten aus der Landwirtschaft nutzen. Pilze sollen in Schalen aus Zuckerrohr verpackt werden.

Außerdem startet Eosta mit einer neu ausgerichteten, erweiterten „Dr. Goodfood – Iss dich gesund“-Kampagne. Beides wird auf der Fruit Logistica, Europas größter Fresh-Produce-Messe, zu sehen sein. Das Branchentreffen findet vom 5. bis 7. Februar 2020 in Berlin statt.