Anzeige

Iglo Steigt in Fleischersatzprodukte-Markt ein

Lebensmittel Praxis | 09. Januar 2020
Iglo: Steigt in Fleischersatzprodukte-Markt ein
Bildquelle: Iglo

Iglo bringt unter der neuen Submarke Green Cuisine neun Fleischersatzprodukte in die Truhen. In ausgewählten Märkten soll die Range als eigenständige Kategorie im Tiefkühlbereich etabliert werden.

Anzeige

Green Cuisine bildet eine komplette Produktrange und gleichzeitig eine zusätzliche Kategorie im TK-Bereich, heißt es seitens des Herstellers. Mit dem neuen Sortiment bestehend aus vier Fertiggerichten und fünf Einzelprodukten will Iglo Verbraucher unterstützen, den Fleischkonsum im Alltag zu reduzieren und damit zusätzliche Impulse in der TK-Abteilung setzen. „Mit einem breiten Startsortiment an Tiefkühlprodukten rund um pflanzliche Proteine“, so Antje Schubert, Managing Director von iglo Western Europe, „liefern wir den Konsumenten ein attraktives Angebot. Unser Ziel ist nicht weniger, als – gemeinsam mit dem Handel – eine komplett neue Kategorie im Tiefkühlsegment zu etablieren. Mit diesem strategischen Schritt hat das Segment das Potenzial, den Trend zu weniger Fleisch im Alltag und einer modernen Ernährung massentauglich zu gestalten.“

In ausgewählten Märkten wird die Range als eigenständige Kategorie im Tiefkühlbereich etabliert. Durch zusätzliche TK-Regale und aufmerksamkeitsstarke Werbemittel am POS werden Veggie-Fans sowie Neuverwender auf die Fleischersatz-Range aufmerksam. Die Markteinführung von Green Cuisine soll laut Iglo durch ein umfassendes Kommunikationskonzept begleitet werden. Dafür stehen reichweitenstarke TV-Flights, Social Media-Aktivitäten sowie aufwendige PR-Maßnahmen auf dem Programm.