Top-30-Ranking Die Top 30 im LEH

Auch 2021 weisen die Marktforscher von Nielsen Tradedimensions die 2020 in Deutschland erwirtschafteten Umsätze der Lebensmittelhändler im Top-30-Ranking aus.

Montag, 15. März 2021 - Management
Bettina Gleim, Tradedimensions
Artikelbild Die Top 30 im LEH
Bildquelle: Martin Hangen

Die 30 größten Lebensmittelhändler in Deutschland konnten 2020 ihren Gesamtumsatz mit 10 Prozent auf fast 264,1 Milliarden Euro steigern. Der Food-Umsatz lag hier bei knapp 223 Milliarden Euro, was eine Steigerung von 8,2 Prozent ausmacht. Dies ist vor allem der Corona-Pandemie geschuldet.

Bewegung unter den Top 4 der Branche ist auch dieses Jahr kaum zu verzeichnen. Und so ist das Ergebnis beim Marktanteil keine Überraschung: Edeka (− 0,4 Prozentpunkte), Rewe (+ 1,1 Prozentpunkte), die Schwarz-Gruppe (+ 0,5 Prozentpunkte) sowie Aldi (+ 0,1 Prozentpunkte) decken insgesamt 74,5 Prozent des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland ab (2019: 70,2 Prozent). Diese Unternehmen führen seit Jahren die Rangliste an. Der Abstand zwischen Edeka und Rewe hat sich durch die Lekkerland-Übernahme zum Jahresanfang 2020 deutlich verringert. Bewegung in diese Reihenfolge könnten die diesjährig anstehenden Real-Übernahmen bringen.

Die neue Nummer 5 der Rangliste ist der Drogeriemarktbetreiber dm. Real, das ehemalige Einzelhandelsunternehmen der Metro, belegt Platz 6 vor Rossmann und Metro, die sich mittlerweile auf das Großhandelsgeschäft fokussiert. Weiterhin haben ab Platz 9 folgende Händler ihre Positionen getauscht: Globus mit Bartels-Langness und Norma mit Transgourmet. Die Bartels-Langness-Gruppe hat im Gegensatz zu letztem Jahr einen Umsatzrückgang von 8,5 Prozent zu verzeichnen, was hauptsächlich auf den Großhändler Citti zurückzuführen ist. Globus wiederum konnte mit einer Umsatzsteigerung von 2 Prozent auf Platz 9 vorrücken. Auch Transgourmet muss durch die Pandemie einen Umsatzverlust von 11,7 Prozent hinnehmen, was das Unternehmen im Ranking auf Platz 12 verweist. Der Nürnberger Discounter Norma hingegen hat seine Position um einen Rang verbessern können. Das Bio-Unternehmen Dennree klettert auf Platz 16, während Alnatura (+ 20,9 Prozent) auf Platz 19 verweilt.

Der Branchenführer Edeka ist mit einer Steigerung auf über 67 Milliarden Euro vertreten und steht mit einem Marktanteil von 25 Prozent für ein Viertel des Lebensmittelhandels. Die Regionalgesellschaften haben ihren Umsatz um 10,8 Prozent gesteigert, Netto Markendiscount um 8 Prozent, nachdem im Vorjahr die Steigerung nur 1 Prozent betrug.
Die Nummer 2 im Top-30-Ranking, die Rewe-Gruppe, konnte ihren Umsatz auf über 55,6 Milliarden Euro steigern. Die Übernahme des Convenience-Großhändlers Lekkerland beeinflusst die Gruppe positiv, womit die großen Verluste in der Touristik-Branche aufgefangen werden.

Wie fielen bei den Discount-Unternehmen die Umsatzsteigerungen aus? Auch hier hat die Pandemie das Wachstum befeuert, die Unternehmen konnten nach längerer Zeit wieder einen guten Zuwachs generieren: Norma (10,3 Prozent), Lidl (9 Prozent), Aldi Nord (8,4 Prozent), Aldi Süd (8 Prozent), Netto (8 Prozent), Netto Nord (7,9 Prozent) und Penny (5,4 Prozent).

Auf der Verliererseite stehen Großhändler wie Citti, Hamberger, Transgourmet, Brülle & Schmeltzer und Metro. Bei Metro fiel der Umsatzrückgang vergleichsweise gering aus. Da hier das bereits im September endende Geschäftsjahr zugrunde liegt, ist eine kürzere Zeit des Lockdowns in den Umsatz eingeflossen. Metro wird den Corona-Effekt nächstes Jahr zu verzeichnen haben.

Insgesamt gesehen fällt das Umsatzwachstum des deutschen Lebensmittelhandels mit 6,4 Prozent deutlich höher aus als in den Jahren zuvor. Diese Steigerung ist auf verändertes Einkaufsverhalten in der Krisenzeit zurückzuführen – besonders durch fehlende Alternativen im Gastronomiebereich. Tradedimensions hofft auf eine positive Entwicklung des Lebensmittelhandels 2021 ohne weitere Pandemie-Effekte.

Die Top-30-Unternehmen des deutschen Lebensmittelhandels, erstellt von Nielsen Tradedimensions.
Weitere und detailliertere Informationen gibt es über: tradedimensions.de

Allgemein gilt: Die hier gezeigten Umsätze beinhalten alle Aktivitäten der jeweiligen Unternehmen im entsprechenden Jahr.
Mit einem Stern* gekennzeichnete Umsätze 2020 sind Schätzungen von Tradedimensions.
Es können rundungsbedingte Abweichungen auftreten.

Rang - Unternehmen - Umsatz 2020 in Millionen Euro

1 Edeka-Gruppe 67.034
Edeka-Regionalgesellschaften 50.331
Netto 16.104
Sonstige Geschäftsfelder 599
2 Rewe-Gruppe 1) 55.616*
Rewe-Konzern 52.291*
Vollsortiment 29.712*
Penny 8.829*
Sonstige Geschäftsfelder 13.750*
Rewe Dortmund 3.325*
3 Schwarz-Gruppe 45.300*
Lidl 28.300*
Kaufland 17.000*
4 Aldi-Gruppe 2) 31.600*
Aldi Süd 17.400*
Aldi Nord 14.200*
5 dm 8.540
6 Real 7.836*
7 Rossmann 7.330
8 Metro 3) 5.329*

9 Globus 5.243
10 Bartels-Langness-Gruppe 4.874*
Bartels-Langness 2.900*
Citti 1.974
11 Norma 4.019
12 Transgourmet 3.446*
13 Müller 3.118
14 Bünting 1.930
15 Dohle 1.852
16 Dennree 1.421*
17 Tegut 1.362
18 Netto Nord 1.243
19 Alnatura 1.082*
20 Kaes 905
21 Klaas + Klock 700*
22 Lüning 653
23 Wasgau 615*
24 Fleggaard 582*
25 Budnikowsky 515*
26 Stroetmann 508
27 Mix Markt 506
28 Hamberger 342*
29 Weiling 325*
30 Brülle & Schmelzer 241

1) Rewe-Gruppe: Sonstige Geschäftsfelder inklusive Convenience (Übernahme Anfang 2020)
2) Aldi-Gruppe: Neubewertung der Vorjahresumsätze aufgrund vorliegender Bilanzen.
2) Metro: Exclusive Real (Abgabe Mitte 2020).

Methodik

Methodik der Top 30: Das Ranking der größten deutschen Lebensmittelhandelsunternehmen basiert auf Zahlenmaterial von Nielsen Tradedimensions, Frankfurt. Von Nielsen Tradedimensions geschätzte Umsätze sind mit Stern (*) gekennzeichnet. Ausgewiesen werden im Inland getätigte Bruttoumsätze (inklusive Mehrwertsteuer). Bei Unternehmen, die nur Nettoumsätze publizieren, wurde auf Brutto hochgerechnet. Die Erlöse von Edeka und Rewe beinhalten die Umsätze des angeschlossenen selbstständigen Einzelhandels (SEH). Bei Unternehmen, deren Geschäftsjahr zum 30. Juni oder 30. September endet, wurden die Umsätze 2019/20 dem Kalenderjahr 2020 zugeordnet.