Ferrero Kauft Kekse von Kellogg

Ferrero und der US-Lebensmittelkonzern Kellogg haben sich auf einen Milliarden-Deal geeinigt. Der italienische Süßwarenhersteller werde die Kekssparte von Kellogg für umgerechnet rund 1,2 Milliarden Euro übernehmen, teilte das Unternehmen mit.

Dienstag, 02. April 2019 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Kauft Kekse von Kellogg
Bildquelle: Ferrero

Neben diversen Keksmarken gehörten demnach auch Marken von Eiswaffeln und Früchte-Snacks dazu. Das Geschäft soll in der zweiten Jahreshälfte zum Abschluss kommen. Ferrero werde von Kellogg in dem Zuge auch mehrere US-Produktionsstätten übernehmen. Ferrero will mit dem Zukauf seine Position auf dem nordamerikanischen Markt weiter ausbauen, wie das Unternehmen erklärte. Es ist nicht der erste, den Ferrero in den USA tätigt: 2017 besiegelte Ferrero etwa die Übernahme des US-Konkurrenten Ferrara Candy.

Neue Produkte

LP.economy - Internationale Nachrichten

Personalien Hersteller

Warenkunden