Anzeige

PHW Will pflanzlichen Ei-Ersatz „Just“ vertreiben

Lebensmittel Praxis | 06. Februar 2019
PHW: Will pflanzlichen Ei-Ersatz „Just“ vertreiben
Bildquelle: Just

Der Mutterkonzern des deutschen Geflügelfleisch-Marktführers Wiesenhof, PHW, investiert weiter in fleischlose Nahrungsmittel. Mit dem US-Unternehmen Just sei eine Vertriebspartnerschaft für einen pflanzlichen Ei-Ersatz vereinbart worden. Voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2019 solle das Produkt in Europa im Lebensmittelhandel und der Gastronomie erhältlich sein, teilten beide Unternehmen mit.

Anzeige

„Just Egg“ werde aus Mungobohnen hergestellt, schmecke wie ein herkömmliches Ei und lasse sich auch ebenso zubereiten. In den USA wurde das Produkt im vergangenen September auf dem Markt eingeführt.

PHW weitet damit sein Angebot an fleischfreien Nahrungsmitteln aus. Das Unternehmen ziele nicht auf den reinen Vegetarier oder Veganer, sondern auf die sogenannten Flexitarier, die nach wie vor Fleisch essen, aber auch offen für fleischlose Alternativen seien, sagte Marcus Keitzer, PHW-Vorstand für alternative Proteinquellen. „Da sehen wir ein starkes Wachstumspotenzial“, sagte Keitzer.

Anfang vergangenen Jahres war PHW eine strategische Partnerschaft mit dem israelischen Startup Supermeat eingegangen, das an der Entwicklung von Fleisch aus der Petrischale forscht. Auch der Vertrieb des US-amerikanischen Pflanzenburgers „Beyond Burger“ des Anbieters Beyond Meat in Deutschland läuft über PHW. Zuletzt hatte sich der deutsche Konzern am US-Unternehmen „Good Catch“ beteiligt, das vegane Fischersatznahrungsmittel bietet.