Anzeige

Bundeskartellamt Neue Ermittlungen

LEBENSMITTEL PRAXIS | 26. April 2016


Jetzt hat das Bundeskartellamt in Deutschland die Anbieter von Reis und Hülsenfrüchten auf dem Schirm. Die Wettbewerbsbehörde ermittelt wegen des Verdachts auf wettbewerbsbeschränkende Verhaltensweisen.

Anzeige

Namen hat das Kartellamt nicht veröffentlicht. Es sollen namhafte Lieferanten des Lebensmittel-Einzelhandels betroffen sein. Bestätigen sich die Vermutungen der Ermittler, drohen Millionenstrafen.  Ob in diesem Fall die Kronzeugenregelung greift, mit Nachlässen für die Firmen, die zuerst vor dem Kartellamt aussagen, bleibt vorerst offen.