Kreislaufwirtschaft Schleich bringt recycelbare Spielfiguren auf den Markt

Der Spielwarenhersteller Schleich bringt die weltweit ersten recycelbaren Spielfiguren auf den Markt. Ab dem 15. Juli können Kunden im Online-Shop eine Schildkröte, einen Löwe und ein Bonobo kaufen.

Donnerstag, 04. Juli 2024 - Handel
Julia Krone
Artikelbild  Schleich bringt recycelbare Spielfiguren auf den Markt
Bildquelle: Schleich GmbH

Der Spielwarenhersteller Schleich stellt nach vierjähriger Forschung seine ersten recycelbaren Spielfiguren vor. Diese sind nach Unternehmensangaben die ersten weltweit, die nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip zertifiziert sind. Dieses Prinzip basiert auf durchgängiger und konsequenter Kreislaufwirtschaft. Abfälle, die nach dem Ende der Nutzungsdauer von Produkten entstehen, sollen wiederverwertet und in den Materialkreislauf zurückgegeben werden. 

Schleich will bis 2027 die Mehrheit seiner Spielfiguren nachhaltig produzieren und vollständig recycelbar machen.

Über das Schleich-Recycling-Programm in Deutschland können alte Figuren kostenlos eingesendet und recycelt werden. Bis 2027 soll dieses Programm auf die Kernmärkte von Schleich ausgeweitet werden.

Neben der Kreislauffähigkeit spielen auch Materialgesundheit, Luft- und Klimaschutz in der Produktion sowie die soziale Verantwortung in der gesamten Lieferkette eine Rolle. Eine Kampagne erklärt diese Prinzipien ab Juli weltweit aus Sicht der Kinder.

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

SDJ 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten