Fachkräftemangel Firmen sind immer stärker belastet

Durch den Mangel an qualifizierten Fachkräften werden laut einer Umfrage des Münchner Ifo-Instituts 49,7 Prozent aller befragten Firmen in ihrer Arbeit eingeschränkt. Dabei handelt es sich um den höchsten Wert seit Beginn der quartalsweisen Befragung im Jahr 2009.

Mittwoch, 03. August 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Firmen sind immer stärker belastet
Bildquelle: Getty Images

Mit den aktuellen Werten stieg die Zahl noch einmal um 6,1 Prozent über den bisherigen Rekordwert im April 2022. Während die Werte betroffener Unternehmen in den Anfangsjahren der Befragung noch im Bereich um 10 Prozent lagen, stiegen sie bis 2019 bereits auf einen Anteil von rund 30 Prozent. Während Corona war der Wert gesunken, stieg dann aber seit 2021 wieder deutlich an.

„Immer mehr Unternehmen müssen ihre Geschäfte einschränken, weil sie einfach nicht genug Personal finden“, erklärt Ifo-Arbeitsmarktexperte Stefan Sauer. „Mittel- und langfristig dürfte dieses Problem noch schwerwiegender werden“, so Sauer weiter.

Mit 54,2 Prozent ist die Dienstleistungsbranche am stärksten betroffen. Darauf folgt das verarbeitenden Gewerbe mit 44,5 Prozent und der Einzelhandel mit 41,9 Prozent. Beim Bau sind es rund 39,3 Prozent und im Großhandel 36,3 Prozent.

Ob qualifizierte Arbeits- und Fachkräfte, Auszubildene oder dual Studierende – auch dem  Lebensmitteleinzelhandel mangelt es an Personal. „Die Situation ist als dramatisch einzuschätzen, da deutlich mehr Stellen angeboten werden als qualifizierte Bewerber vorhanden sind“, warnt Prof. Dr. Stephan Rüschen von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heilbronn. „Dies wird vermutlich auch kurzfristig eine Auswirkung auf die Öffnungszeiten haben, zunächst bei Bäckereien und Metzgern, dann aber auch im klassischen LEH.“

Mehr zu diesem Thema lesen Sie auch in der Ausgabe 13/2022 der LP.

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten