Studie Social Media wird für LEH wichtiger

Die Corona-Pandemie hat den Trend verstärkt, dass immer mehr Betriebe soziale Kanäle für die Kommunikation mit Kunden nutzen. Laut einer Studie von Innofact im Auftrag von „Gelbe Seiten“ soll der Lebensmittelhandel dabei am besten mit den Corona-Bedingungen umgegangen sein.

Mittwoch, 03. August 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Social Media wird für LEH wichtiger
Bildquelle: Getty Images

Für die Umfrage wurden rund 1.000 Verbraucher und 345 Unternehmen befragt. 84,7 Prozent der Unternehmen definierten Social Media als sehr wichtiges Werkzeug in Zeiten von Corona. Im Jahr zuvor hatten nur 58 Prozent diese Meinung. Rund 49 Prozent der Befragten gaben an, die Nutzung sozialer Medien durch die Betriebe sei als sehr gut (14,2 Prozent) oder gut (34,7 Prozent) zu bewerten, während im Jahr davor nur 30 Prozent diese beiden Noten vergaben.

Am besten sei laut Umfrage der Lebensmittelhandel mit der neuartigen Lage umgegangen. So nannten mehr als die Hälfte der Befragten (51 Prozent) den Lebensmittelhandel als die Branche, die sich am besten auf die Corona-Situation eingestellt hätte. Mit etwas Abstand folgte die Gastronomie (29 Prozent) und Drogerien (23 Prozent).

Die Studie zeigte jedoch auch den Verbesserungswunsch bei der Nutzung von sozialen Medien durch Unternehmen. Rund 29 Prozent der Befragten sagten, die Nutzung sei als „weniger gut“ oder sogar als „schlecht“ zu bezeichnen. 83 Prozent der befragten Verbraucher nutzen Social Media in ihrem täglichen Leben und 69,4 Prozent dieser gaben wiederum an, Facebook, Instagram und Co. zu nutzen, um sich über Produkte und Dienstleistungen zu informieren.

„Das Internet und Social Media bieten Unternehmen völlig neue Möglichkeiten, um mit Kunden in Austausch zu treten, und die Verbraucher erwarten das auch. Umso wichtiger ist es, auf allen digitalen Kanälen professionell aufgestellt zu sein. Das gilt für die eigene Website ebenso wie für Auftritte auf sozialen Kanälen und in Branchenportalen wie Gelbe Seiten. Diese Kanäle als nebensächlich zu betrachten, ist nicht mehr zeitgemäß und schadet dem Geschäftsbetrieb“, sagt Dirk Schulte, Geschäftsführer der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft. 

 

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten