EHI-Studie zum Online-Payment Kauf auf Rechnung rückläufig

Die Verbraucher kaufen im Internet am liebsten auf Rechnung. Allerdings ist die Tendenz eher rückläufig. Das ist das Ergebnis einer aktuellen EHI-Studie.

Donnerstag, 06. Mai 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Kauf auf Rechnung rückläufig
Bildquelle: Shutterstock

30,4 Prozent der Onlinekäufe wurden in 2020 per Rechnung gezahlt. Das sind fast 2,5 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Zwar belegt diese beliebte Zahlungsart damit weiterhin Platz 1 der umsatzstärksten Zahlungsarten, verliert aber Anteile an den Zahlungsdienstleister PayPal, wie das Kölner Handelsforschungsinstitut EHI heute in seiner Studie „Online-Payment 2021“ berichtete.

Paypal konnte seinen Marktanteil in 2020 um 4,7 Prozentpunkte auf 24,9 Prozent ausbauen. Dies sei auf ein verändertes Bezahlverhalten wegen der Corona-Pandemie zurückzuführen, hieß es in der EHI-Studie.

Auf dem dritten Platz lag das Lastschriftverfahren mit einem Umsatzanteil von 17,9 Prozent – etwas weniger als im Vorjahr. Kreditkarten wurden dagegen häufiger zum Bezahlen im Internet genutzt. Der Umsatzanteil von Mastercard, Visa und Co. stieg von 10,5 auf 11,8 Prozent.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Supermarkt des Jahres 2021 Videos

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten