Logistik Henkel erweitert Hochregallager in Düsseldorf

Mit dem ersten Spatenstich beginnen in dieser Woche am Hauptsitz von Henkel in Düsseldorf die Bauarbeiten für ein neues Lager für Konsumgüterprodukte – vor allem aus dem Bereich Haarpflege. Das Unternehmen investiert 44 Millionen Euro in den Neubau, der Ende 2025 fertiggestellt sein soll.

Mittwoch, 29. Mai 2024 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Henkel erweitert Hochregallager in Düsseldorf
Bildquelle: Henkel

Das neue Lager wird an das bereits bestehende, vollautomatisierte Hochregallager für Wasch- und Reinigungsmittelprodukte angebunden. Es ist das größte Konsumgüterlager von Henkel in Europa.

Fünf Lagerorte, die aktuell in Deutschland und in der Benelux-Region verteilt sind, werden künftig am Standort Düsseldorf vereint. „Durch die gebündelte Belieferung reduziert sich die Anzahl der benötigten Auslieferungen. Dies trägt zu einer verbesserten Nachhaltigkeits-Bilanz unserer Logistikkette bei“, sagt Oliver Wittig, Logistikleiter für Henkel Consumer Brands Deutschland. Das neu angebaute Lager erhält zudem einen direkten Gleisanschluss. So können die Haarprodukte, die in Wassertrüdingen in Südbayern produziert werden, direkt ab Werk mit dem Güterzug nach Düsseldorf transportiert werden – und das bei geringeren CO2-Emissionen als bei der Beförderung auf der Straße, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Düsseldorf ist nicht nur unser Hauptverwaltungssitz, sondern auch die zweitgrößte Produktionsstätte von Henkel weltweit“, ergänzt Dr. Daniel Kleine, Henkel Präsident Deutschland und Standortleiter Düsseldorf. „Wir investieren kontinuierlich in den Standort Düsseldorf – im Schnitt bis zu 100 Millionen Euro jährlich. Und auch diese Investition ist wieder ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und Düsseldorf.“
 
Das neue Lager wird durch eine Förderbrücke direkt mit dem bestehenden Hochregallager verbunden, um eine nahtlose Integration der Logistikprozesse und eine schnelle Belieferung der Kunden zu gewährleisten. Das bestehende Hochregallager für Wasch- und Reinigungsmittel bietet bereits Platz für über 200.000 Paletten auf bis zu 16 Ebenen und einer Grundfläche von 24.000 Quadratmetern – das entspricht einer Fläche von mehr als drei Fußballfeldern. Durch die Lagererweiterung kommen weitere 6.000 Quadratmeter hinzu, die Platz für weitere 40.000 Paletten bieten. Künftig werden hier Konsumgüterprodukte für den deutschen Markt sowie für Belgien, Luxemburg und die Niederlande gelagert.

Die Erweiterung des Lagers in Düsseldorf ist Teil der zweiten Phase der Integration der ehemals getrennten Unternehmensbereiche Laundry & Home Care und Beauty Care in den Unternehmensbereich Consumer Brands. Gemäß dem Grundsatz „one face to the customer“ optimiere Henkel seine Logistikprozesse. Das bedeutet: ein Auftrag, eine Lieferung, eine Rechnung. Durch die Optimierung der Logistikprozesse könne Henkel die Effizienz der Abläufe steigern und seine Position im Markt weiter stärken.

Neue Produkte

Viel gelesen in Hersteller

Nachhaltigkeit

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten