Schokolade Ritter Sport setzt Geschäfte in Russland fort

Ritter Sport will trotz des Ukraine-Kriegs weiterhin Schokolade und Schokoladenwaren nach Russland liefern. Ein Lieferstopp würde zu drastischen Produktionssenkungen führen, sagte ein Unternehmenssprecher.

Mittwoch, 30. März 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Ritter Sport setzt Geschäfte in Russland fort
Bildquelle: Ritter Sport

Dieser Entschluss sei dem Unternehmen nicht leicht gefallen, jedoch habe man die Auswirkungen untersucht und gehe davon aus, dass letztlich auch die Kakaobauern davon betroffen wären. Russland ist zudem ein wichtiger Markt für den schwäbischen Schokoladenhersteller: Der Marktanteil von Ritter Sport in Russland liegt nach Firmenangaben bei sieben Prozent. Am Gesamtumsatz von Ritter Sport machen die Russland-Geschäfte etwa zehn Prozent aus. 

Allerdings sei man auch hier überzeugt, so Ritter Sport, dass man die Geschäfte nicht einfach wie bisher fortsetzen könne. Entsprechend habe man zu Beginn des Monats entschieden, „nicht weiter in den russischen Markt zu investieren sowie Werbung dort zu stoppen“, wie die Stuttgarter Nachrichten das Unternehmen zitieren.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten