Nachhaltigkeit Pepsico will auf recyceltes Plastik umsteigen

Pepsico plant bis 2030, in sämtlichen Verpackungen von Doritos und Lay's auf den Einsatz von Neuplastik zu verzichten. Zugleich fordert das Unternehmen von der Politik Transparenz über flexible Verpackungslösungen.

Dienstag, 25. Januar 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Pepsico will auf recyceltes Plastik umsteigen
Bildquelle: PepsiCo

„Durch Zusammenarbeit und Innovation können wir einen Weg zu einer praktikablen Kreislaufwirtschaft für unsere Lebensmittelverpackungen in Europa finden“, sagt Archana Jagannathan, Senior Director Sustainable Packaging für Pepsico Europe, in einer Pressemitteilung. Aktuell sei das Angebot an nachhaltigen, recycelten Materialien für flexible Verpackungen noch begrenzt. „Das regulatorische Umfeld ist sehr dynamisch und wir brauchen mehr Klarheit über die Politik und anerkannte Technologien. Wenn die politischen Weichenstellungen der Abfallinfrastruktur sich für flexible Verpackungen ähnlich entwickeln wie bei Getränkeflaschen, werden wir unsere Pläne beschleunigen und unsere Ziele noch schneller erreichen.“

Bis 2030 will Pepsico das Recyclingziel für Doritos- und Lay's-Verpackungen in der DACH-Region umsetzen. Zur Herstellung soll dann ausschließlich recyceltes oder nachhaltiges Plastik eingesetzt werden.

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten