Fischfang Dorsch in der Ostsee droht auszusterben

In der westlichen Ostsee sind die Dorschbestände so stark geschrumpft, dass sie sich vorerst nicht erholen können. Das geht aus einer neuen Studie hervor.

Mittwoch, 18. August 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Dorsch in der Ostsee droht auszusterben
Bildquelle: Getty Images

Die Ostseefischerei steht vor einem gewaltigen Umbruch – und auch für Verbraucher könnte es den Standardfisch von der deutschen Ostseeküste womöglich künftig nicht mehr geben. Der Dorschbestand der westlichen Ostsee ist einer Studie zufolge derart zusammengebrochen, dass eine absehbare Erholung aus Expertensicht unwahrscheinlich ist. Forscher unter Leitung von Christian Möllmann vom Centrum für Erdsystemforschung und Nachhaltigkeit der Universität Hamburg kamen zum Ergebnis, dass der Kipp-Punkt für diese Population überschritten ist. Die Hauptgründe für die Entwicklung seien der Klimawandel und Überfischung. „Aufgrund von hohen Fangquoten und bisher nicht beachteten Umweltfaktoren ist es sehr unwahrscheinlich, dass sich der Bestand des Dorsches an der deutschen Ostseeküste in näherer Zukunft erholen wird“, heißt es in der Mitteilung.

 

 

Anzeige

POS Tuning

Werden Sie Teil der Retail Revolution!

Erleben Sie, wie unsere Produktneuheiten Handlungsabläufe in Industrie, Logistik und Handel visionär verändern werden.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Hersteller

Produkt des Jahres 2023

Neue Produkte

Top Themen Marketingjahr 2023

Nachhaltigkeit

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten