Plastics Europe Milliarden für Chemisches Recycling

Plastics Europe, der Verband europäischer Kunststofferzeuger, will massiv in das Chemische Recycling investieren: Von 2,6 Milliarden Euro im Jahr 2025 sollen die Investitionen auf 7,2 Milliarden Euro im Jahr 2030 steigen. Der Verband fordert dazu einen harmonisierten und klaren politischen und gesetzlichen Rahmen.

Donnerstag, 27. Mai 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Milliarden für Chemisches Recycling
Bildquelle: Getty Images

„Mit dem Chemischen Recycling können viele Kunststoffe recycelt werden, die sonst verbrannt oder auf Deponien entsorgt werden müssten“, heißt es in einer Pressemeldung des Verbands. Die dahinterstehenden Verfahren lieferten eine erhebliche Menge an recyceltem Material mit den Eigenschaften neuer Kunststoffe. Chemisches Recycling ergänze die werkstoffliche Verwertung und leiste somit einen Beitrag zu einer klimaneutralen und wettbewerbsfähigen Kreislaufwirtschaft in Europa.

Beim Chemischen Recycling werden thermochemische Verfahren genutzt wie die Pyrolyse. Plastics Europe geht davon aus, dass bis 2050 nahezu 60 Prozent der weltweiten Kunststoffherstellung auf Wiederverwendung und Verwertung beruht. Derzeit investierten die Unternehmen bereits Milliarden ins Chemische Recycling. Durch die jetzt angekündigten Summen will der Verband erreichen, im Jahr 2025 1,2 Millionen Tonnen und im Jahr 2030 3,4 Millionen Tonnen an recycelten Kunststoffen mittels  Chemischen Recyclings zu gewinnen.

Aus Sicht des Verbandes sei es nun von grundlegender Bedeutung, dass die Entscheidungsträger einen politischen und gesetzlichen Rahmen schaffen, der den Unternehmen Sicherheit bietet und Anreize für weitere Investitionen schafft.

Anzeige

Neuer Markenauftritt

Varta - Neues Design, mehr Performance

Der Innovationstreiber der Batteriebranche zeigt sich mit neuem Markenauftritt, für mehr Sichtbarkeit am POS und Positionierung am Markt. Mehr erfahren

 

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten