Schwarzwaldmilch Solides Wachstum

Die Schwarzwaldmilch-Gruppe steigert ihren Umsatz 2019 um sieben Prozent gegenüber Vorjahr. Resultat eines starken Markengeschäfts. Von Friederike Stahmann

Dienstag, 16. Juni 2020 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Solides Wachstum
Bildquelle: Dr. Friederike Stahmann

„Aufgrund unseres robusten Geschäftsmodells mit dem starken Markengeschäft und den weiteren Wertschöpfungssegmenten kann Schwarzwaldmilch auf das erfolgreichste Geschäftsjahr der Firmengeschichte zurückblicken“, erklärt Andreas Schneider, Geschäftsführer der Schwarzwaldmilch (Bildmitte, mit dem Aufsichtsratvorsitzenden Markus Kaiser links und Moritz Collmar, Unternehmenskommunikation). Und das, obwohl laut Statistischem Bundesamt die Preise für Molkereiprodukte im Vergleich zu 2018 um 0,3 Prozent zurückgegangen seien.

Das Markengeschäft mit einem Umsatzplus von 11 Prozent sowie alle strategischen Geschäftsfelder hätten für das umsatzstärkste Jahr seit Bestehen der Schwarzwaldmilch gesorgt, so Schneider nicht ohne Stolz bei der Online-Bilanz-Pressekonferenz. Damit habe man nahtlos an das erfolgreiche Geschäftsjahr 2018 anknüpfen und die ertragsorientierte Wachstumsstrategie fortsetzen können. „Diese positive Entwicklung ist ausschließlich qualitativ und wertschöpfungsorientiert getrieben“, so Schneider.

Die Eigentümer der Molkerei, die Landwirte, profitieren vom guten Geschäftsjahr 2019 mit einem Milchpreis, der mit 39,64 Cent je Kilogramm (für konventionelle Milch brutto) signifikant über dem bundesweiten Durchschnitt lag.

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten